SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 31. Januar 2018

AMA - freu dich auf den Sommer!









Do, 1. Februar 2018 und Frau Mimi näht 

turnt im Blog in Sommersachen herum - 

tja, ich habe mich nicht im Datum geirrt,

sondern würde Euch schön langsam gerne die neue

Sommerkollektion von

HAMBURGER LIEBE für HILCO 

zeigen!









Das ist ja immer so eine Sache mit dem Probenähen, 

man bekommt die Stoffe genau in der falschen Jahreszeit,

so habe ich diese Stoffe im Herbst erhalten, 

bei Minusgraden fotografiert und mich mega drauf gefreut, die Ergebnisse 

bald zeigen zu können!

Deshalb gibts heute wiedermal jede Menge Fotos,

ich habe ja nicht umsonst gefroren ;)!











AMA 

heisst die neue Kollektion,  

inspiriert durch afrikanische Waxprints, versprüht sie 

Lebensfreude pur!

Satte Farben und grosse Prints setzen 

ein Statement - 

Mädels, wir werden diesen Sommer definitiv 

auffallen!










könnt ihr nachlesen, was Waxprints eigentlich sind.

Ist die Idee nicht genial, sowas in dieser Art bei 

uns auf Stoff zu bringen?






Neben Viskosejersey, Blusen - Viskose und Popeline 

gibt es dieses Mal auch eine schöne Canvas - Qualität ,

was natürlich für Homedeko und Taschen absolut toll ist!








Meinen Zweiteiler hab ich aus dem weichfliessenden Viskosejersey

ABEBI 

genäht - ein Hauch von nichts und so schön figurumschmeichelnd!










Auf den ersten Blick sieht mein Outfit nach einem Jumpsuit aus,

ist es aber nicht - ich wollte gern die Freiheit haben,

Ober-, und Unterteil auch mal getrennt voneinander anzuziehen.






Das Oberteil ist genäht nach dem Tutorial von 

Frau Liebstes,

die Hose ist das Unterteil vom Jumpsuit MaEleny von Kibadoo.






So einen Bindegürtel hab ich eeeewiglange gesucht und nichts gefunden- 

schliesslich habe ich ihn selber genäht aus Kunstleder.

Weil jetzt schon einige gefragt haben, ergänze ich, wie ich den Gürtel genäht habe: 

Also ich habe ca 10 cm hohe Kunstlederstücke aneinander genäht, 

bis ich 2 mal einen Streifen von ca 2,10 m hatte. die Nähte zwischen den einzelnen Stücken 

habe ich auseindergeklappt und die NZ re und li von der Naht abgesteppt.

Jetzt müsst ihr Euch das so vorstellen, dass die breiteste Stelle des Gürtels vorne 

am Bauch aufliegt, der Gürtel wird beim Binden hinten überkreuzt und vorne 

gebunden.  Ihr müsst jetzt also eure Stoffstreifen einmal der Länge nach zusammenklappen 

und vom Bruch weg verschmälernd zu den Enden hin zuschneiden. Ich hab das nach Gefühl 

gemacht.  Die zwei Streifen hab ich dann re/re zusammengenäht und gewendet, was schon recht 

fummelig war, es ging aber dennoch ganz gut. Ihr solltet zu den Enden hin halt nicht zu schmal 

werden,  sonst habt ihr beim Wenden keine Chance. Ich nähe übrigens zum Wenden

immer ein Band mit ein, das erleichtert die Sache ungemein, Frau Liebstes hat dazu mal

ein Tutorial gemacht.



Mein Kunstleder ist von Alles für Selbermacher  ,

in meinen Augen das beste, das es gibt.










In den nächsten Tagen werde ich Euch noch ein paar schöne Sachen

aus der Kollektion vorstellen,

wer schon uuuuunbedingt mehr sehen möchte, der

schaut HIER im Lookbook vorbei!

AMA ist für Händler nur noch kurze Zeit bei HILCO vorbestellbar

und wird bereits im April ausgeliefert!

Sagt es also ruhig dem Stoffdealer eures Vertrauens weiter, 

wenn ihr Stöffchen aus der Kollektion haben möchtet!


Alles Liebe, Eure Daxi 




Linked: RUMS 

Stoffe: Kollektion Ama von Hamburger Liebe für Hilco 

Schnitte: Off- Shoulder - Top, Tutorial Frau Liebstes, Hose Unterteil vom Jumpsuit MaEleny -     Kibadoo

Kunstleder Gürtel von Alles für Selbermacher

+++ dieser Post enthält Werbung +++


Kommentare :

  1. Einfach nur toll! Ich freue mich mit dir auf den Frühling

    AntwortenLöschen
  2. Meeeega! Und nun bitte noch ein Tutorial für den Gürtel 😍😜😘liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Wunsch sei mir Befehl!

      Glg, Daxi

      Löschen
  3. Wow eine echt Farbexplosion und wunderschön anzusehen! Dachte auch erst, es sei ein Jumpsuit, aber sehr praktisch, wenn es zwei Teile sind. Mega! Ich sehe mich gerade mit so einem Teil auf einem Festival… mit Cocktail in der Hand… beim Sonnenuntergang.. =)

    AntwortenLöschen
  4. Es sieht wirklich auf den ersten Blick aus wie ein Jumper. Hätte ich den Text nicht gelesen, hätte ich dafür meine Hand ins Feuer gelegt.
    Der Stoff ist wirklich klasse und die Farbe steht dir hervorragend.
    Liebe Grüße
    Kristin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Anregung, jede Meinung von Euch!