Mittwoch, 18. Januar 2017

REIF für STREIF !



Liebe Mädels,

jetzt mal Butter bei die Fische,

würdet ihr euch in Nachtwäsche im Blog präsentieren?

Noch dazu im eigenen Schlafzimmer? 









Also ich musste da schon etwas länger drüber nachdenken,

ob ich mich so zeigen kann und mag!

Aber irgendwie habe ich mir das selber so 

auferlegt, denn als ich diesen tollen

STREIFENJERSEY von ALBSTOFFE 

in den Händen hielt, war für mich klar,

ich muss mir daraus einen Pyjama nähen.







Die Qualität ist einfach perfekt dafür, 

herrlich weich, nicht zu dünn, nicht zu dick

und noch dazu GOTS qualifiziert!

Der Streifenjersey ist eigentlich ein Kombistoff 

aus der neuen Hamburger Liebe Lenis Dream Kollektion,

aber ich wollte euch zeigen, wie schön der Jersey auch ohne 

die süssen Einhörner aussieht!



Fotocredit: Hamburger Liebe und Albstoffe


Was ich an dieser Stelle noch unbedingt erwähnen muss

ist, wie begeistert ich darüber bin, wie toll der Stoff zu verarbeiten ist.

Wenn ihr schon öfter Streifen vernäht habt, wisst ihr sicher über folgendes Dilemma 

bescheid: Das Streifen - Zuschneid - Dilemma!

Manchmal ist es fast unmöglich, Streifenstoffe zuzuschneiden,

 weil der Streifenverlauf einfach nicht passt.  Das hat mich 

schon so oft zur Weißglut gebracht, denn es gibt nichts Schlimmeres als

nicht exakt vernähte Streifen. Für mich zumindest!

Das ist mit diesem Stöffchen aber ein Kinderspiel,

sogar ein richtiger Spass!






Das Oberteil des Pyjamas ist ein V- Raglanshirt von Kibadoo.

Ich habe es 2 Nummern grösser als meine normale Grösse genäht,

 weil  Nachtwäsche für mich schon locker sitzen muss. 

Die Hose ist eine Basic - Pants von Kibadoo,

dabei habe ich das untere Hosenbein  nach unten hin breiter werdend 

zugeschnitten.







Meine Instagram - Follower wissen ja schon bescheid,  

ich versuche schön langsam mein Leben 

ohne meinen geliebten Wuffi auf die Reihe zu bekommen,

nach 17 Jahren hat mich mein Baby am Samstag 

für immer verlassen, der Schmerz ist unerträglich, 

aber das Leben muss weiter gehen!

Bis ganz bald,

Eure Daxi



Linked: RUMS

Streifenjersey: Albstoffe, aus der Hamburger Liebe - Lenis Dream Kollektion, im Handel ab Anfang Februar 2017

Schnitte: V - Raglanshirt und Basic Pants von Kibadoo

Snoopy - Plott via etsy

+++ dieser Post enthält Werbung +++



Kommentare:

  1. Wow, welch ein Glück für uns,die dass du dich dazu entschieden hast den Pyjama zu zeigen. Der sieht absolut fantastisch aus und steht dir hervorragend.
    Ich hab übrigens die gleiche Bettwäsche. Hübsch, aber ätzend zu bügeln!

    Das mit deinem Wuffi tut mir so leid. :-(
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer bitte bügelt Bettwäsche???? Du brave du! Ich Bügel zwar sonst alles, aber das tu ich mir nicht an!

      Glg, Daxi

      Löschen
    2. Meine Rede 😋 - ansonsten stimme ich Susi zu: schön, dass du uns mitgenommen hast in dein Schlafzimmer! 😉
      Lg kathrin

      Löschen
  2. Danke fürs zeigen. Dein Pyjama ist toll geworden!
    Die Streifen perfekt genäht.

    Das mit deinem treuen Begleiter tut mir leid.
    Vor 6 Jahren ging es mir genauso. Ich habe auch einige Zeit gebraucht, den Schmerz zu verarbeiten.
    Ist ja wie ein Familienmitglied.
    Kurz darauf haben wir uns wieder einen Welpen geholt. Ohne Hund ging gar nicht.
    Ich hoffe das Daisy (bald 6 Jahre) auch so ein stolzes Alter bekommt.

    GLG Irene

    AntwortenLöschen
  3. Fühl dich virtuell gedrückt, das mit dem Schmerz wird schon weniger. Geliebte Dinge muss man einfach auch manchmal gehen lassen. Nun geht es ihm doch gut.

    Dein Schlafi ist super schön und vor allem treffen alle Streifen korrekt aufeinander, ein Luxus, den es heute nirgends mehr zu kaufen gibt. Wahrlich ein richtig hochwertiges Unikat! Und meine Frage wäre auch, wer bügelt Bettwäsche? Ich würde sogar fragen, wer bügelt überhaupt :) Ich finde, das meiste hängt sich im Laufe des Tages aus :)) in der gesparten Zeit sitze ich lieber an die Nähmaschine

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin komplett verzuckert. Und so gemütlich präsentiert. Da kommt sofort dieses "will ich auch haben" Gefühl in mir hoch.
    LG von Inken
    PS: Tut mir wirklich sehr leid um deinen Wuffi. Ich musste Anfang des Jahres Abschied von meiner 5jährige Katze nehmen, die leider sehr krank war.

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein toller Pyjama…viel zu schade zum "Nicht-Zeigen"!!Also danke fürs Zeigen!!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Mein herzliches Beileid! Das tut mir sehr Leid!
    Der Schlafanzug sieht Mega aus. Würde ich direkt so nehmen. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Mit so einer schönen Nachtwäsche kann man sich ja sehen lassen ;-) Es sieht super aus und macht Lust und Laune auf selber nähen ;-)
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Daxi, das ist ein super Schlafanzug. und tolle Bilder hast du gemacht. Die Bettwäsche und die Nachttischlampe habe ich auch und vielleicht nähe ich mir irgendwann dann ja auch mal so ein tolles Schlafteil.

    Liebste Grüße MAria

    AntwortenLöschen
  9. Bitte, bitte verrate mir den Trick, wie sich die Streifen so perfekt treffen. Auf was muss ich beim Zuschneiden achten? Ich finde leider nichts dazu im Netz (oder ich suche unter den falschen Stichwörtern).

    Ich wünsche Dir KRAFT beim Trauern,
    liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gibts tatsächlich einen Trick - der tolle Stoff ist das Geheimniss! Die Streifen verlaufen so exakt, dass Zuschneiden und Nähen ein Kinderspiel waren. Beim Nähen hab ich nichtmal gesteckt!

      Glg! Daxi

      Löschen
  10. Vielen lieben Dank für Eure lieben Worte! Ich schlaf gleich noch besser in meinem Pyjama :)!

    Glg! Daxi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Anregung, jede Meinung von Euch!