Sonntag, 30. September 2012

Die Stoffwahl


UFF, das war eine schwere Geburt. Ich war unendlich viele Stunden im Netz unterwegs und hab Stoffe gesucht. Mein Farbwunsch Knallgelb oder Grasgrün erschwerte meine Suche immens. Der Stoff sollte aus Wolle sein, optimal wär eine diagonale Struktur, nicht zu dick, nicht zu dünn .

 
 

 Ich konnte nur Walk mit diesen Farben auftreiben und ließ mir Stoffproben schicken. Meine Lieblingsstoffdealerin hat mir allerdings auch ein Stückchen von einem senfgelben Wolltuch ins Kuvert gesteckt. Diesen würdigte ich zuerst nicht eines Blickes. Zwei Tage bin ich um die Stofffitzelchen herumgeschlichen, hab sie befühlt, immerwieder zu meinen Jeans dazu gehalten und mir den Mantel in der jeweiligen Farbe vorgestellt.

 
Ich hatte mich schon so gut wie sicher für den mittelgrünen Walk ( ganz oben links im Bild) entschieden, als ich im Shop der oben genannten ein supertolles Retrobaumwollstöffchen, das unglaublicherweise den Namen meiner Tochter trägt, erspäht. Da hatte ich wohl einen Gedankenblitz, oh Gott, der paßt perfekt zu dem gelben Tuch, ich könnte ja die Belege aus dem Stoff machen und die Knöpfe damit beziehen, YEAH, das ist es, so soll es sein! Alles wurde über den Haufen geworfen, statt des Walks wird mein Mantel jetzt aus einem Wolltuch sein, wo ich zwar Abstriche bei der Farbe gemacht habe,  aber ich stell mir den Mantel schon richtig toll vor. Besonders freue ich mich auf das Innenleben des Mantels, das wird der totale Kontrast zur einfärbigen Aussenseite.  Das Wolltuch fühlt sich sehr dicht und fest an, hat eine leichte diagonale Struktur, zum Nähen ist es bestimmt viel einfacher als der Walk.

 
Dann wurde es nochmal  echt anstrengend, ich brauchte noch VISKOSEFUTTER, BÜGELEINLAGE und zum Wärmen ein WOLLVLIES namens WATTELINE. Natürlich kann nicht ein Geschäft alles haben, nein, für jeden Stoff brauchte ich einen Extraladen. Aber jetzt hab ich Alles beisammen und kann erstmal durchatmen und mich auf das Nähen freuen.

Wolle für Loop und Mütze
 
Die fleißigen Mantelnäherinnen treffen sich heute bei Lucy!

Donnerstag, 27. September 2012

Ein Schuhmaniac.....

...wie meine Tochter liebt natürlich auch Shirts mit Schuhen darauf!  Ein bißchen Stoffmalfarbe, Bügelstrass und eine Feintüllmasche und eine kleine Dame ist glücklich!


Der Schnitt ist Antonia von FM, die Ärmel allerdings vorne mit eingenähtem Gummi, alle Kanten mit Rollsaum versäubert.

Habt noch einen schönen Tag, Eure Daxi

Mittwoch, 26. September 2012

MMM # 16

Ok, mein Mann war wiedermal sehr lustig!
Auf meiner Suche nach Basisschnitten bzw einfachen Shirtschnitten für den Alltag bin ich über Mareena gestolpert.
Ich fands interessant, da ich mir schon länger gern mal ein Raglanshirt nähen wollte und va der außergewöhnliche Kragen hat mir gefallen.


 

 Ich hab Euch ja im gestrigen Post schon die Mareena für meine Schwester gezeigt. Dadurch, dass es den Schnitt nicht in 36/38, sondern in 38/40 gibt, fällt es schon etwas weiter aus. Das hat mich auf die Idee gebracht, die Mehrweite auszunützen und mir einen superwarmen Sweater zu nähen. Ich hab diesesmal den Kragen gedoppelt, im Originalschnitt ist er nur einfach. Ausserdem hab ich den Saum begradigt und ein Bündchen dran gemacht. Die Ärmel sind im Schnitt ausgestellt, das hab ich auch geändert. Auch gut ist, dass man den Kragen durch den Tunnelzug ganz zuziehen kann.


Und so hab ich den für mich perfekten Sweaterschnitt gefunden. Damit bin ich echt sehr glücklich, denn obwohl der Pulli aus sehr dickem Stoff ist, trägt der Sweater nicht auf und ich paße gut damit in meinen Arbeitsmantel.


die Ovinaht hab ich von außen in Pink abgesteppt bei allen Raglannähten und dem Armbündchen

Meine lieben Mädels, wer sonst noch in Selbstgenähtem heute unterwegs ist, das seht Ihr wie immer beim MMM hier! Alles Liebe, Eure Daxi


Da immer so viele Fragen kommen, woher ich die Stoffe habe, werde ich in Zukunft meine Stoffquellen preisgeben, das soll bitte keine Werbung sein.

Stoffe: Sweat vom kleinenStern / Dawanda
            Punktefrottee von der Zauberfee / Dawanda

Dienstag, 25. September 2012

Quietschbunt...

..ist dieses Shirt nach dem Grundschnitt Mareena von CZM geworden. Ich bin ja gerade am Testen von Basisschnitten. Als mich meine Schwester wiedermal anrief und wirklich ganz ganz ganz dringend Shirts brauchte,  hab ich ihr dieses bunte Exemplar genäht. Eigentlich mag ich so ganz wild Buntes für Erwachsene nicht, das hat oft was Pyjamamäßiges, aber mit den gepatchten Ärmeln und dem superkuscheligen Kragen geht das Bunt gut, finde ich.  Für einen sportlichen Typ wie meine Schwester ist der Raglanschnitt doch ganz klasse.
Im Originalschnitt sind die Ärmel ausgestellt, das hab ich begradigt, normalerweise ist unten ein abgerundeter Saum, den hab ich auch begradigt und ein Bündchen dran gemacht.



Die Größe hier ist 38/40, normalerweise nähe ich für uns 36/38, das Shirt sitzt also ein bißchen lockerer. Das hat mich auf eine Idee für mich gebracht, aber dazu morgen mehr beim MMM...

...bis dann ihr lieben Mädels, wenn seh ich denn morgen? 

Sonntag, 23. September 2012

Schnittvorstellung

Einige von Euch haben mich ja schon gewarnt, dass das mit den alten Schnittmustern von anno dazumal nicht so leicht werden wird.

Beim Vergleichen meiner Maße mit denen aus der Tabelle bin ich schon ins Grübeln gekommen, ich lieg irgendwo zwischen 40 und 44, eigentlich trage ich 38.  Nachdem auch die Anleitung mehr als spärlich ist, hab ich nicht lange überlegt und hab mich für den Simplicity - Schnitt entschieden, allerdings mit Änderungen:


Der untere Mantelteil wird weiter ausgestellt,  der Kragen abgerundet und verkleinert, die untere Teilungsnaht weggelassen, dafür die runden Taschen aus dem Burdamantel übernommen. Im Simplicity  Schnitt sind plissierte Ärmel mit dabei, was mich sehr freut.

Die runden Manteltaschen hab ich um Einiges zu klein eingezeichnet, der Kragen soll auch eine Spur größer werden. Wie findet Ihr die Änderungen, kann das was werden? Habt Ihr Verbesserungsvorschläge?
Dann hät tich noch einige dringende Fragen, die meiner weiteren Planung gerade sehr im Weg stehen und mir schlaflose Nächte bereiten:
1.Laut Simplicity - Maßtabelle habe ich Größe 40. kann ich dem trauen? Ich glaube, ich habe irgendwo mal gelesen, daß Simplicity sehr groß ausfällt. Ich mach heute auf alle Fälle mal einen schicken Probemantel aus einem alten Bettzeug.
2. Welche Bügeleinlagen würdet ihr bei Walk verwenden? Würdet ihr Walk verwenden? Den würd ich als einzigen Stoff in tollen Farben bekommen.
3. Würdet ihr einen Wolldiagonalstoff, der ja nicht so dick ist, mit einem Stepper füttern? Oder kennt jemand  WATTELINE, das soll ein ganz dünnes sehr warmes Futter sein. Hat jemand schon mal Klimavlies als Futter verwendet? Das nimmt man in Sportjacken als Windstopper, wird aber neuerdings auch für Mäntel gerne genommen.

Freue mich auf Eure Vorschläge und Anregungen, ich schau dann gleich mal rüber zu CAT und LUCY

Freitag, 21. September 2012

Ver - KLEID - et....

 
...hat sich heute die liebe Sveja! Um 6 cm verlängert, wurde aus dem süßen Tunikaschnitt ein Minikleidchen, in dem sich mein Mäusezähnchen pudelwohl fühlt. Die petrolfarbenen Sweatstulpen waren in 5 Minuten genäht, aber ich finde, sie machen richtig was her.



Mit diesem Kleidchen gehts heute zur ersten offiziellen Reitstunde, bisher sind wir ja nur bei meiner Schwester im Urlaub geritten. Vier ist ein tolles Alter, da kann man echt schon einiges mit den Kindern machen!

Wünsch Euch einen schönen Freitag, Eure Daxi

Donnerstag, 20. September 2012

Mama und Töchterchen.....

... genauer gesagt Schwester und Nichte haben sich diesen Pulli im Partnerlook gwünscht. Ist doch süß, oder?
Die Hoodies sind schon im Juli entstanden. Meine Schwester wohnt weit weg, deshalb gibts die ersten Bilder an mir.


Bildunterschrift hinzufügen



 
 
 
Ihr Lieben, habt einen tollen Tag, Eure Daxi
 
 

Mittwoch, 19. September 2012

MMM # 15

Erstmal Danke für die vielen Komplimente und Anregungen zum Post von letzter Woche! Mädels, Ihr seid ein Hit!

Beim Durchgehen Eurer Vorschläge für tolle Shirtschnitte kam mir aufeinmal der Gedanke,  daß ich eigentlich keinen Shirtschnitt für Damen kenne, der eine Brustpasse hat, wo der Stoff unter der Passe gerafft ist. So einen Schnitt hatte ich aus der Kinderottobre im Kopf. So gab Eins das Andere, ich hab ein bißchen herumprobiert und das kam dabei heraus:




Als Grundschnitt hab ich ( Achtung Gääähnalarm ;)) Joana genommen und quasi zerschnipselt. Dabei hab ich den Halsausschnitt nicht ausgeschnitten, der gesamte Halsausschnitt ist unversäubert geblieben. Mit einigen feinen Handstichen hab ich dann die fliederfarbene Passe gerafft. Den unteren Vorderteil hab ich ca 3 cm vom Bruch entfernt zugeschnitten, gerafft und direkt an die Passe genäht.   Das wär doch mal eine Alternative für Mädels, die keine Halsbündchen mögen, oder?


 
Im Eifer des Gefechtes hab ich Eure tollen Vorschläge jetzt noch nicht ausprobiert, wie man den Armausschnitt und die Schulterpartie optimieren könnte, ich mußte meine Idee ganz schnell umsetzen.

WER sich diese Woche WAS für sich gezaubert hat, könnt Ihr beim MMM hier bestaunen!

Seid ganz herzlich gegrüßt, Eure Daxi

Montag, 17. September 2012

Eine Softshelljacke....

fürs kleine Fräulein sollte es sein, denn mit den gekauften Jacken steh ich auf Kriegsfuß. Die meisten sind zu weit und gleichzeitig zu kurz. Ich mag es nicht, wenn beim Spielen draußen der Rücken und Bauch frei sind. Deshalb kam mir der neue Schnitt von Farbenmix wie gerufen.

 


 Ich habe vorher noch nie eine Jacke genäht, es ist aber erstaunlich gut gegangen. Teilweise sind die Stoffschichten va beim Zipperschutz recht dick und meine Maschine hat ein paar Stiche ausgelassen. Die Jacke ist eigentlich ohne Kapuzenfutter vorgesehen, aber mir wär das Ganze sonst zu pink geworden und der Sternenjersey ist ein schöner Kontrast. Leider habe ich, Frau Oberklug, nicht richtig mitgedacht, daß ich bei einer gefütterten Kapuze ja keinen Beleg brauche, jetzt hat die Kapuze halt ein Futter und einen Beleg, fällt aber nicht wirklich auf. Dadurch, daß der Reißverschlußbeleg und der Kapuzenbeleg ja ein Teil sind, hätt ich herumtricksen müssen.


Ich finde die Länge und Weite optimal, die Ärmel sind viel zu lange. Ich habe sie aber nicht gekürzt, die Jacke soll ja nächster Jahr auch noch paßen. Alle Jackenteile wurden zuerst versäubert, dann zusammengenäht und die Nahtzugaben abgesteppt. Das sieht total fein aus. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Jacke,  der Softshell von der Firma Swafing ist ganz toll und obwohl dieser recht teuer ist, hab ich mir im Vergleich zu einer guten gekauften Jacke bestimmt Einiges erspart.

Ich wünsch Euch eine tolle Woche, Eure Daxi

Sonntag, 16. September 2012

Wintermantel - Sew - Along Teil 1: Inspirationen

Guten Morgen, meine Lieben!

Einige unter Euch, die wissen, wann ich mit dem Nähen begonnen habe,  fragen sich bestimmt, ob ich wahnsinnig bin, hier teilzunehmen. Aber ich muß es einfach versuchen.


 
 
Nachdem ich seit letztem Jahr versuche, einen Mantel zu finden, der meinen Vorstellungen entspricht, diesen  nicht finde, muß ich es selbst probieren.

Hier erstmal die bitteren Fakten: Ich habe keine Ahnung von Futter ( das macht mir am meisten Sorgen), wie man dieses anbringt, welches Futter mit welchem Außenstoff gut zusammen ist,  Knopflöcher hab ich noch nie gemacht. Also technisch bin ich total blank.

ABER: Ich will mir MEINEN Mantel machen, das muß doch zu schaffen sein! Mein Notfallplan wäre der Besuch bei einer Schneiderin, um benötigte Fertigkeiten zu erlernen. Zuerst aber vertrau ich mal auf  Euch,  das www, wo ich schon sehr fleißig am durchwühlen von Mantelnähprojekten bin und meinen Willen.

Wie mein Mantel aussehen soll, weiß ich schon ganz genau: Mir gefallen die 60er, ich mag Bubikragen und eine eher körpernahe Silhouette. 
Ganz wichtig für mich ist die Farbe, bitte bloß kein Schwarz, Grau oder Rot! Das steht mir nicht. Pink, Mint, Gelb, vielleicht auch ein cooles Grasgrün, das wären meine Farben. Das Futter würd ich mir in einer Kontrastfarbe wünschen. Ausserdem möchte ich bitte kein synthetisches Futter.

Der Mantel soll schön warm werden, aber bitte nicht schwitzig heiß, ich möchte ihn zum Flanieren, Ausgehen und Shoppen tragen.
Zum Material hab ich mir auch schon so meine Gedanken gemacht. Ich würde Walk in ganz tollen Farben bekommen, der ist aber sehr teuer und ob Walk überhaupt für meinen Mantel möglich ist, weiß ich noch nicht. Alternativ würde sich  Mantelvelour ( Wolle-, Polyester-, Kaschmirmischung) anbieten. Der Mantel meiner Tochter ist aus diesem Mantelvelour, gefällt mir eigentlich sehr und ist ganz toll anzugreifen.
Was bei mir leider noch eine Rolle spielt ist, dass das Schnittmuster  auf Deutsch sein soll. Ich hab schon mal versucht, einen holländischen Schnitt zu übersetzen, großes ÖRGS !


 
Diese Burda ist aus dem Jahr 1967. Mir gefallen hier gleich alle drei Modelle. Beim grünen allerdings mag ich den Kragen nicht. Es war gar nicht so leicht, an dieses Heft heranzukommen.



 
Dieser Simplicity Schnitt war zuerst eine Notlösung, aber der orangefarbene Mantel gefällt mir auch ganz gut, hier würde ich aber eine mittlere Länge zwischen der  kurzen und überknielangen Version schön finden.

Dann stockte mir heute früh der Atem, als ich bei Catherine diesen Herbillon Schnitt sah. Wie entzückend! Der wär richtig richtig toll. Ich hoffe, daß Catherine sich für diesen entscheidet.

Jetzt geh ich mal zu Cat und Lucy schauen, wer sich alles in die Schlacht wirft!

Wünsch Euch einen tollen Sonntag, Eure Daxi

EDIT: Diesen Mantel werf ich noch in die Runde, er ist aus der selben Burda wie die drei obigen Mäntel. Dieses Modell ist der Favorit meines Mannes! Auf alle Fälle müßte man hier die Ärmel verschmälern.

Donnerstag, 13. September 2012

Nachtrag zum MMM...

Liebe Mädels!

Wahnsinn, wieviele Worte Ihr gestern für mich übrig hattet, damit hab ich ja nun gar nicht gerechnet.

Ich hab den Kommentar zum Shirt zeigen nicht gepostet, um Recht zu bekommen, daß Shirts toll sind ( was sie zweifelsfrei ja auch sind ) und gezeigt werden sollen. Vielmehr gehts mir darum, daß wir Nähmädels zusammenhalten, uns inspirieren, inspiriert werden, gegenseitig Rat geben und gemeinsam SPAß am Nähen haben. Es kann nun nicht allen das Gleiche gefallen.

Ich bin total froh, daß ich mit dem MMM und auch meinem Blog einen Treffpunkt für Gleichgesinnte gefunden habe, denn in meinem Freundes - und Bekanntenkreis bin ich mit der Näherei ein totaler Exote. Und wie Alles im Leben - alleine machts halt keinen Spaß!

Seid alle ganz liebe gegrüßt, Eure Daxi

Mittwoch, 12. September 2012

MMM #14

Ok, ich hab kurz überlegt, ob ich Shirts überhaupt noch bei MMM posten soll. Als ich vor der Sommerpause irgendwo einen Kommentar gelesen habe, in dem wortwörtlich bei einer Diskussion um den MMM stand " Shirts klicke ich beim MMM gar nicht mehr an " , hatte mich das irgendwie persönlich getroffen.  Der erste Gedanke war dann, dass Shirts also langweilig seien und wir unbedingt was Tolles wie Kleider zeigen müssen.


 
 
 Klar, ich schau mir total gern superschöne Kleider a la Catherine an und stell mir vor, wie  mir wohl  sowas stehen würde. Ich hab mir auch selbst schon Kleidchen genäht, die ich im Sommer sehr stolz ausgeführt habe zu besonderen Anlässen.  Aber eben nur zu besonderen Anlässen.

Im Alltag trage ich am liebsten ganz simple Shirts, die manchmal ein bißchen verspielt,  immer praktisch und problemzonenkaschierend sind, meist zu ganz gewöhnlichen Jeans. Im gestrigen Post hab ich ja schon darüber geschrieben, daß es für mich ziemlich schwierig ist, genau solche Shirts zu finden.  Gute Longsleeves sind noch schwerer zu finden als kurzärmelige.
Deshalb näh ich mir heuer absolut alle selber ( ist ja auch meine erste Nähsaison ). Bei dieser Joana hab ich den Ausschnitt ziemlich verkleinert, er gefällt mir so für die kühleren Tage.  Eine kleine Falte zieht sich von unter der Achsel raus Richtung Brust. Wie kann ich das beheben bei zukünftigen Joanas? Sind die Schultern vielleicht ein wenig zu breit für mich?
Ansonsten hab ich den Schnitt ein gutes Stück verlängert wie auch die Ärmel.

 
Die neuen Regeln für den MMM find ich sehr gut formuliert, das hat mich auch ermutigt, weiter Shirts zu posten! Natürlich hab ich auch vor, mich an ein paar besonderen Stücken wie Blusen, etwas Gestricktem, Kleidern und vielleicht sogar einen Mantel zu probieren!

Also ihr lieben, ich freue mich auf Eure tollen Werke beim MMM, Eure Daxi

Dienstag, 11. September 2012

Aufrüsten...

....für den Herbst muß ich ganz dringend und zwar für mich selbst. Gebraucht werden alltagstaugliche Longsleeve - Shirts ohne viel Schnickschnack zum Einkaufen, Spielen, Kochen, Arbeiten!

Gehts nur mir so, oder kennt Ihr das auch, daß einfache Dinge am schwersten zu finden? Die Basics für Erwachsene sind oft so verzogene Fetzen, wo echt nichts paßt. Und schaut man in Designerläden, findet man keine Basics. Und sonst die üblichen Probleme wie zu kurz, wenn lang genug, zu weit, falsche Farbe......




Also werd ich Euch in Zukunft ein bißchen langweilen, denn ich hab kürzlich radikal ausgemistet und bin jetzt in Massenproduktion gegangen.
Als Grundschnitt hab ich eine Joana genommen, verlängert, den Ausschnitt verkleinert,  Ärmel ohne Bündchen und ohne Saum und gut ist! Sitzt genau so, wie ich es mag.

Und bei Euch so, was braucht Ihr ganz dringend?

Liebe Grüße, Eure Daxi

EDIT: Was ich noch fragen wollte: habt Ihr Tipps für tolle Langarm - Basics außer Shelly und Joana?

Montag, 10. September 2012

Fuchs und Henne...

...äh, ich meine Hase, sagen sich auf diesem Stöffchen Gute Nacht. Meine Tochter hat sich diesen Stoff gewünscht, als sie ihn am Titelblatt der neuen Ottobre sah. Ist mit 4,5 Jahren die Rosa - Zeit aufeinmal vorbei? Hatte sie sich doch auch schon bei diesem Kleid für gelb - grau entschieden!
Naja, mir solls recht sein.
Genäht hab ich eine Mischung aus Antonia und Lillesol - Jerseyrock.  Wobei ich das Shirt ziemlich verschmälert habe und den Rock gekürzt.
Ich finde mein Käferlein ganz süß darin!




Meine Lieben, habt einen tollen Wochenstart, bei uns steht heute die erste Ballettstunde am Programm, wir freuen uns schon sehr darauf!

Donnerstag, 6. September 2012

Mein Mann und Ben....

....sind gsd ein gutes Team geworden. Für mich gibt es nichts Schwierigeres als einen/meinen Mann zu benähen oder bestricken.
Ihr müßt Euch folgenden Dialog vorstellen:
Ich: " Hey Schatzi, cool, ich hab da einen Schnitt für einen Herren - Hoodie!"
ER: " Du willst mir einen Pulli machen?"
Ich: " Ja, super, oder? Sowas brauchst Du eh dringend!"
ER: " Aber nix buntes! Und den gibts doch sicher nicht in meiner Größe! "
Ich:" Sicher, es gibt XXXL, der paßt dir bestimmt. Wir machen einfarbig mit gestreiften Bündchen und die Kapuzeneinfaßung setzen wir farblich ab! "
ER: " Schatzi, Streifen gehen gar nicht, lassen wir das, ich kauf mir einen!"
Ich: " Sei nicht so, dann lassen wir die Streifen weg........


.....und so haben wir uns noch eine ganze Weile unterhalten, er hatte dann die Idee mit dem Aufdruck seiner Initialen und das Ende vom Lied ist, daß er seinen Hoodie dauernd an hat.. Der nächste ist schon bestellt, nämlich bei mir ,hehe, diesesmal ohne Schnürung!

Den Schnitt gibts in Kürze bei CZM als Ebook.

EDIT: Der fertige Schnitt ist um eine Bündchenbreite verlängert worden. Ich hab noch die kürzere Version genäht. Bei meinem Mann siehts vielleicht noch etwas kürzer aus, er ist auch knapp 2 m groß.

Mittwoch, 5. September 2012

I love Hoodies !

Jawohl, denn was gibt es bitte Gemütlicheres? 

 
 
Ziemlich einfach gehalten, ohne Ösen und Schnürung, so find ich diesen Hoodie auch cool. Die Paßform ist super, sonst sehen Hoodies ja sehr oft sackähnlich aus.
Endlich hab ich auch den süßen Gretelies Herzenstoff für mich verwenden können, ohne daß es zu verspielt aussieht. Die Bündchen hab ich ein bißchen verlängert.




Zu haben ist der Schnitt ab Ende der Woche bei CZM.

Heute möchte ich mal DANKE, DANKE und nochmal DANKE sagen zu den vielen netten Kommentaren, die Ihr mir immer hinterläßt. Ich hab schon ein ganz schlechtes Gewissen, weil  ich das Kommentieren so ziemlich vernachläßigt habe. Aber manchmal fehlt mir mit Job, Familie, Hund, Haushalt und Garten einfach die Zeit. Und nähe möchte ich ja dann auch noch was. Aber Ihr kennt das ja alle. Jedenfalls möcht ich nochmal sagen, daß das Bloggen mit Euch und Nähen ein ganz wichtiger Teil meines Lebens ist!

Habt einen tollen Tag, Eure Daxi


Dienstag, 4. September 2012

Gelb....

...sollte es sein nach Wunsch des Fräuleins. Damit hat sie mich doch ziemlich erstaunt, hatte sie doch auch quietschbunte Stöffchen zur Auswahl für die Wendekleidchen - Cardigan - Kombi.



Die gelbe Baumwolle hab ich doppelt genommen, damit alles  blickdicht ist und das Kleid gut im Herbst/ Winter getragen werden kann.
Die dunklere Seite des Wendecardigans hab ich aus supersoftem Feinstrick und die hellere Seite aus grauem, kombifreundlichen Jersey genäht. Die Bündchen hab ich selbst gestrickt ( ich finds so etwas dick am Umschlag, aber Ella störts nicht ).


Dieses Outfit ist zur Zeit der absolute Favorit meiner Kleinen, ich find sie darin ja auch extrasüß!


Die beiden Schnitte bekommt ihr bei der genialen Julia im Lillesol&Pelle Shop!

Habt einen tollen Tag, ich will heute endlich ein superblödes Strickprojekt beenden, Eure Daxi

Montag, 3. September 2012

Kennt Ihr schon Billy, Bo und Ben?

Nein? Dann solltet Ihr in den nächsten Tagen öfter bei mir reinschauen! Denn so heißt der neue Hoodie - for - family - Schnitt von CZM. Und ich hab ganz, ganz viele davon genäht.  Für meine Kleine, für meine Schwester, meinen Mann, meine Mini-Nichte und für mich auch!






Den Anfang macht der Hoodie für mein kleines Schätzelchen aus dem megakuscheligen HL Sommerfrottee.  Ich find den Schnitt sowas von genial, ich sag euch lieber nicht, für wieviele Pullis ich hier noch Stoff liegen habe!
Der Hoodie kann wahlweise auch ohne Ausschnitt genäht werden, ich find aber grad das sehr schön.


Das Beste ist aber, daß es den Schnitt  für die ganze Familie gibt, Billy für Mädels und Jungs, Bo für uns große Mädels und Ben für Männer.
Ab Ende dieser Woche werden die Schnitte online sein, Billy und Bo als Papierschnitt und Ben in Kürze als Ebook.

In letzter Zeit war ich etwas weniger aktiv am Bloggen, jetzt kehrt aber schön langsam wieder der Alltag ein und ich starte höchst motiviert durch!

Wünsch Euch einen tollen Wochenanfang, Eure Daxi